KMI verliert gegen Tobelbad

Unsere KMI musste sich am Samstag im Auswärtsspiel gegen Tobelbad mit 2:1 geschlagen geben!

In einem Ausgeglichenen Spiel in der ersten Halbzeit ging es mit einem 0:0 in die Kabinen!

In der 46.Minute schlug Teo Pop zu und unsere Elf ging mit 0:1 in Führung!

Der Ausgleich der Gastgeber erfolgt nicht viel später!

Einige Sitzer auf beiden Seiten wurden ausgelassen!

In der 83.Minute gelang den Gästen nach einem Schnitzer der unglückliche Führungstreffer der Gastgeber!

In der Folge konnte unsere Elf den Ausgleich nicht mehr erzielen!

Spielbericht ligaportal:

Am Samstag empfing SV Räder Nais Tobelbad vor eigenem Publikum den Tabellenneunten SV Hausmannstätten. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt.

 


Keine Tore in Halbzeit 1

In den ersten 45 Minuten warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. Beide Teams tun sich schwer. Sowohl die Gäste als auch die Gastgeber wirken irgendwie verunsichert. Das ändert sich nach etwa 20 Minuten. Für Tore reicht es aber weiterhin nicht. Das Spiel plätschert dahin. Nach 45 Minuten beendet der Schiedsrichter Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Entscheidung in der 83. Minute

Die zweite Halbzeit beginnt mit einer kalten Dusche für die Hausherren: In der 46. Minute können die Gäste aus Hausmannstätten in Führung gehen, Teodor Pop trifft zum 0:1. Die Führung hält aber nicht lange: 53 Minuten sind gespielt, da starten die Hausherren einen wunderschönen Angriff, der nach einer Hereingabe von der linken Seite von Fabian Fleck zum 1:1 Ausgleich abgeschlossen wird. Damit ist wieder alles offen. Es geht jetzt Hin und Her. Sowohl die Gäste als auch die Gastgeber agieren offensiv. Für Tore reicht es zunächst aber nicht. Dann ist es aber so weit: Damjan Poposki will es in der 80.Minute wissen und schließt nach einer starken Einzelaktion zum für die Tobelbader 2:1 ab. Damit ist das Spiel gedreht. Die Hausmannstättener werfen in der Schlussphase zwar noch einmal alles nach vorne, doch es bleibt beim Ergebnis. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SV Tobelbad darf nach einem 2:1 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Franz Neubauer (Platzsprecher Tobelbad): „Wir haben heuer wirklich einen starke Truppe, das hat man auch heute wieder gesehen. Trotz des Rückstandes haben sich die Jungs zurück gekämpft und am Ende auch verdient gewonnen.“